Gegen die Impfung als Reisebedingung sind die Deutschen

0
Zwei Drittel der Deutschen lehnen es ab, Urlaub im Ausland mit Impfungen zu verknüpfen, aber 43% würden sich impfen lassen, wenn sie Länder besuchen könnten, die von ihren Besuchern einen Impfung
benötigen. Dies ergab eine Umfrage des deutschen Online-Reisebüros Urlaubguru (HolidayGuru) unter 5.000 Reisenden aus Deutschland auf Facebook und Instagram. 69% sagten, dass Urlaub im Ausland nicht nur für geimpfte Personen möglich sein sollte. Das Hauptargument ist die Wahlfreiheit, ob jemand geimpft wird oder nicht. Diese Entscheidung sollte laut Reisenden nicht automatisch zu Einschränkungen führen. 67% sagten, sie würden nicht auf eine Impfung warten, bevor sie reisen, und nur 23% sagten das Gegenteil. 10% sind unentschlossen. 68% stimmen dem Konzept der Erhöhung der Reiseprivilegien für geimpfte Personen im Vergleich zu nicht geimpften Personen nicht zu. 58% gaben an, keinen Urlaub zu planen, je nachdem, ob die Bewohner des Ziels geimpft wurden. Im Gegensatz dazu ziehen 26% es vor, an ein Ziel zu reisen, an dem mehr als die Hälfte der Einwohner geimpft wurde, während 16% keine Meinung haben.

Share.

About Author

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

aa

Comments are closed.

Scroll Up