Die Hälfte der Strände in Griechenland ist gefährdet

0

Fast die Hälfte der Sandstrände Griechenlands und des Planeten im Allgemeinen, viele davon in dicht besiedelten Gebieten, wird möglicherweise Ende des 21. Jahrhunderts verschwinden, wenn sich der Klimawandel derzeit fortsetzt.

©Alexandros Petrakis|Inbulb

Mindestens einer von zehn griechischen Sandstränden wird möglicherweise Mitte des Jahrhunderts (2050) verschwinden. Dies ist die düstere Bewertung einer neuen Studie der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission, die von einem griechischen Wissenschaftler geleitet wird.

Die Forscher unter der Leitung von Michalis Bousdoukas vom Joint Research Center in Ispra, Italien, die das Papier in der Zeitschrift Nature Climate Change veröffentlichten, analysierten Satellitenbilder, die den Wandel nach der Küste enthüllten.

Zu den Gebieten, wo die Sandstränden möglicherweiseerodiert werden, gehören die Kalloni-Bucht auf Lesbos, Süd-Limnos, Pyrgos, Süd-Attika, der Golf von Thermaikos, West-Thrakien und viele südliche Strände auf den Kykladen.

Share.

About Author

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

aa