Die 4 best Outdoor-Aktivitäten auf Lefkada

0

Flächenweise ist Lefkada die viertgrößte Insel des Ionischen Meeres. Sie befindet sich südlich von Korfu und nah den Küsten von Ätolien-Akarnanien. In der Antiquität wurde sie als ätolien-akarnanische Halbinsel betrachtet. Sie wird durch die kleine, aber historische Meerenge von Drepano geteilt. Lefkada ist ellipsenförmig.

Das Schloss von Ayia Mavra In Lefkada.

Früher wurde sie „Santa Mavra“ nach der Kirche der Heiligen Mavra genannt, die im 13. Jahrhundert von den Franken in der gleichnamigen Seefestung gebaut wurde. In der Nähe der Insel befinden sich die kleinen Inseln Meganissi, Sparti, Skorpios, Arkoudi, Atokos, Kastos, Kalamos u.a. Lefkada hat viele malerische Küsten von unvergleichlicher Schönheit, die von ihrem blaugrünen Wasser charakterisiert werden und die Insel ist zu den schönsten Inseln des ganzen Mittelmeeres einzuordnen. Sie ist aber auch ideal für Wanderungen und Ausflüge in die Natur.

#1 Kite

Der warme Wind, so pünktlich wie eine Schweizer Uhr

Vassiliki im Süden von Lefkada ist ein weltberühmtes Ziel für Windsurfer, das jedes Jahr Weltmeister anzieht. Lefkada beherbergt einen der größten Yachthäfen Griechenlands. Von dort an kann man ein Boot mieten und die Insel umrunden oder die benachbarten Inseln Kefalonia, Korfu und Ithaka sowie Skorpione und Meganisi erkunden.

Im Norden, der Treffpunkt der Kitesurfer, findet man die beiden wichtigsten Kitesurfplätze Milos Beach und Agios Nikolaos, die direkt vor der Hauptinsel liegen.

Stetige, thermische Winde im Sommer mit flachem oder unruhigem Wasser je nach Wunsch

Während die meisten Lefkada-Besucher aus Nachbarländern kommen, zieht die Insel seit Jahren bekannte Kitesurf-Enthusiasten aus ganz Europa an. Agios Nikolaos ist der perfekte Strand für Anfänger, da der milde Wind mit flachem Wasser und einer sandigen Umgebung kombiniert wird. Fortgeschrittene Kitesurfer bevorzugen die Lagune auf der anderen Seite des Strandes, die flach und perfekt zum Üben von Freestyle geeignet ist. Der Strand von Milos zieht erfahrene Kitesurfer an.

Kite Surf auf den Myli Strand.

Zusätzlicher Hinweis: In Agios Ioannis gibt es einen Kitesurfclub.

Die Wooden Bridge-Little Church ist ein idyllisches Gebiet, das vom Natura-Netzwerk geschützt und von einem exotischen Riff isoliert wird. In dieser Gegend finden Sie keine Gebäude, nur das wunderschöne Schloss, die Agios Nikolaos-Kirche und das türkisfarbene Wasser.

#2 Paragliding

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Aussicht auf die spektakuläre Westküste von Lefkada vom Meer aus fantastisch ist, stellen Sie sich vor, wie es beim Gleitschirmfliegen aussieht! Dies ist eine Sportart, die in den letzten 15 Jahren in Lefkada sehr beliebt geworden ist. Die meisten Starts werden über den Gebieten Kathisma, Kalamitsi und Nydri durchgeführt. Sie setzen sich, nehmen einen Anlauf und starten.

Die Vogelperspektive auf die Insel und ihre scheinbar endlosen Strände, die vom blauen Wasser des Ionischen Meeres gespült werden, ist einfach göttlich. Das Beste von allem ist, dass Sie keine Schulung benötigen. Sie können die Aussicht als Passagier auf einem Tandemflug mit einem erfahrenen Piloten genießen.

#3 Tauchen

Die Meerestiefe ist ein wunderbarer Ort zum Erkunden und bietet einzigartige Bilder und Erlebnisse, benötigt jedoch erfahrene Anleitung und die richtige Ausrüstung. In Lefkada gibt es organisierte Tauchzentren, die in Vassiliki, Nidri und Nikiana in Betrieb sind und die Möglichkeit bieten, das ganze Jahr über ein komplettes Paket von Kursen für Amateur- oder Profisportler zu besuchen.

Die Mitglieder der Zentren bieten ihre Dienste auch freiwillig an der Küste und bei der Bodenreinigung an, die häufig auf Initiative lokaler und anderer Verbände organisiert werden.

#4 Wandern

Voller Schluchten, Quellen, reicher Vegetation, seltenen Blumen und malerischen Pfade, gibt sie den Wanderliebhabern die Möglichkeit viele alternative Strecken zu folgen. Der Besucher kann durch ihre Pfade umwandern und die ländliche Kultur genießen, während er gleichzeitig einzigartige Erfahrungen erlebt und die Pracht der Natur begreift.

Wanderrouten auf dem Land von Lefkada
Agia Ekaterini – Fryni – Kloster Faneromeni

Es handelt sich um eine Wanderung mit einer Gesamtlänge von 1.430 Metern, die innerhalb von 30 Minuten durchgeführt werden kann und mit Schwierigkeitsgrad 3. Start dieser Wanderung ist das kleine Kloster Agia Ekaterini. Man wandert durch die Gemeinde von Frini der asphaltbelegten Straße entlang und gelangt an einem Landpfad, das ein Meter breit ist und wo auch der Bergaufstieg beginnt. Auf dem Gipfel des Hügels befindet sich das bekannte Kloster Faneromeni. Notwendige Ausrüstung: Die vorgeschlagene Grundausrüstung

Zentrum der Siedlung Tsoukalades – Somata

Start der Wanderung ist das Zentrum der Siedlung Tsoukalades und Ziel ist die Position Somata. Während unserer Wanderung werden wir die Gelegenheit haben zwischen angebauten Solstitien, wo wir – während der Wintermonate – ältere Bauer treffen werden, die Oliven ernten, als auch Frauen, die immer traditionelle Kleidung anhaben (Kotola). Hierbei handelt es sich um eine Wanderung, die eine magische Aussicht während der gesamten Strecke und vor allem am Zielort bietet. Es handelt sich um eine Wanderung mit einer Gesamtlänge von 1.590 Metern, die innerhalb von 31 Minuten durchgeführt werden kann und mit Schwierigkeitsgrad 1

Eglouvi – Agios Donatos – Profitis Ilias – Eglouvi

Einzigartige Aussicht von der Kapelle von Agios Ilias über Eglouvi.

Der Rundgang
Regionalen Sektor von Lefkaswird am Platz von Eglouvi gestartet, verläuft durch die Hochebene von Agios Donatos, wo sich auch das gleichnamige kleine Kloster befindet. Dort gibt es aber auch Tennen, Brunnen, die Windmühlen als auch die «Volti» (aus Stein gebaute gewölbte ländliche Bauwerke). Die Wanderung streckt sich weiter bis zur kleinen Kirche Profitis Ilias und die Rückkehr nach Eglouvi verläuft durch einen Erdpfad.

Gesamtlänge: 7.450 Metern, Dauer 2 Stunden und 20 Minuten, Schwierigkeitsgrad 3,5

  • Fotos aus dem Regionalen Sektor von Lefkas.
Unser Unterkunftstipp!

Für den ultimativen Urlaub gibt es nichts Besseres als ein Strandziel – besonders wenn dieses Strandziel ein einzigartiges Boutique-Hotel bietet, das mit seinen Annehmlichkeiten, Design und kreativer Energie inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft Ihre Seele erweckt.

Das Red Tower Hotel setzt den Maßstab für den perfekten Urlaub. Dieses Boutique-Hotel in Nikiana, ist ein idyllisches Anwesen, das auf der grünen Insel Lefkada erbaut wurde und an einem ruhigen Hang mit Blick auf das herrliche Blau des Ionischen Meeres liegt. Jedes der exquisit gestalteten Zimmer bietet den Einfluss von entspannendem Luxus und unveränderlicher Privatsphäre.

Alle Zimmer sind komfortabel, mit wunderschönen Möbeln, in Licht getaucht und bieten eine atemberaubende Aussicht. Ihr Interieur ist eine Kombination aus Erdtönen wie Beige und Braun, Gelb und Orange, Terrakotta und Blau.

Die warmen Töne an der Wand spiegeln die Reichweite des mediterranen Sonnenuntergangs wider, den wir von den geräumigen Balkonen jedes Zimmers aus sehen. Besucher sind eingeladen, die Balance zwischen Ruhe und Lebendigkeit zu erleben und die Schönheit der nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten, Strände, das Erbe von Lefkada bei einem Ausflug oder einer Radtour oder einem Nachmittag am Pool im Zenit dieses abgelegenen Heiligtums zu erkunden.

Das Red Tower Hotel  ist der perfekte Ort, um unvergessliche Erlebnisse zu schaffen!

 

 

Share.

About Author

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

aa
Scroll Up