Der letzte Mönch der Strofades | Athen | Bis zum 27. September

0

“Der letzte Mönch der Strofades”, der bis zum 27. September im Benaki Museum zu sehen ist, präsentiert das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem amerikanischen Fotografen Robert A. McCabe und der griechischen Journalistin Katerina Lymperopoulou im befestigten Kloster auf Stamfani, dem größeren von den beiden Strofades-Inseln vor Zakynthos im Ionischen Meer, die 2018 wegen Erdbebenschäden stillgelegt wurden. Das Kloster aus dem 13. Jahrhundert war ein Zufluchtsort für Seeleute und ein Angriffsziel für Piraten, aber auch die Heimat von rund 40 Bauernmönchen in seiner Blütezeit. Bis 1976 blieb jedoch nur ein Mönch übrig, Pater Gregory Kladis (1937-2017), der das Kloster allein bis 2014 betreute. Das Projekt zielt darauf ab, der Welt von dem Kloster zu erzählen und seine Erhaltung zu fördern. Die Öffnungszeiten sind donnerstags von 10 bis 24 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 18 Uhr. und sonntags von 10 bis 16 Uhr

Museum für griechische Kultur, 1 Koumbari &
Vassilissis Sofias, Kolonaki,
Tel. 210.367.1000, benaki.gr
Share.

About Author

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

aa

Comments are closed.

Scroll Up