Thassos: Ein gebirgiges… Meeresparadies

0

Es kann ja ein Klischee sein, aber im Falle von Thassos sind die Fotos zu wenig, um die Schönheit der Insel zu begreifen. Sofern es ein Rahmen gibt kann man niemals das Gemüt der Insel begreifen. Hier sind die Leute anders, ganz anders; ein tolles Exemplar des bezirzenden Nordgriechenlands.

Das türkisblaue Meer, die vollgrünen Pinien-, Platanen- und Kastanienwäldern, die köstlichen lokalen Gerichten und die günstigen Unterkünfte zusammen mit einem sehr gut erhaltenen und ausgedehnten Straßennetz (die Rundtour der Insel beträgt 100km), der leichten Zugang zu allen Dörfern und abgelegenen Paradiesen garantiert, schaffen eine echt verführerische Kombination und schaffen oft aufgekommene Dilemmas, im Sinne von Berg oder See, Fleisch oder Fisch, Kultur- oder Badeurlaub, überfüllte vs. isolierte Strände ab. Für jeden gibt es etwas!

greece-1899001_1920

Thassos liegt im Nordosten Griechenlands im Thrakischen Meer der nördlichen Ägäis, über 7 Kilometer von der ostmakedonischen Küste und etwa 11 Kilometer vom Hafen Keramoti entfernt. Sie ist die nördlichste bewohnte ägäische Insel. Die unbewohnte Insel Thassopoula liegt noch weiter nördlich (in Beziehung zu Thasos nordöstlich), etwa 2,5 Kilometer (1,4 Seemeilen) vom Festland entfernt.

Zum Ursprung des Namens der Insel gibt es verschiedene mythologische Varianten. Die, meistgenannte, besagt, dass Thassos, Sohn des phönikischen Königs Agenor, während der Suche nach seiner Schwester Europa, die von Zeus als Stier entführt worden war, auf die Insel kam und sich hier ansiedelte, während sein Bruder Kadmos, der mit ihm nach Europa suchte, weiterreiste und später Theben gründete.

Thassos ist eine grüne Insel mit sehr vielen malerischen Badebuchten und schöne Sandstränden, hohen bewaldeten Bergen, interessanten Altertümern. Die meisten Besucher mieten mindestens für einen Tag ein Auto, um die Insel zu erkunden. Da nur eine Straße ringförmig um die Insel führt, sind die Dörfer ausgehend von Thassos Stadt im Uhrzeigersinn beschrieben. Ausgehend von der Hauptstraße sind die Bergdörfer meist über Stichstraßen zu erreichen. Wenn man nur die Hauptattraktionen besucht, dauert nur eine Rundfahrt ca. 4-6 Stunden.

the-peak-of-ipsarion-2463323_1920

• Thassos (Limenas). Der alter Fischerhafen mit den Ruinen der antiken Stadt und dem Archäologie- und Volkskundemuseum, dem Amphitheater und der Akropolis mit der Burgruine (der Aufstieg vom altem Hafen aus ist etwas beschwerlich, aber unbedingt lohnenswert, wegen der fantastische Aussicht) ist besonders sehenswert.

Panagia. Romantische Kulissen mit alten, typischen Häusern in bezirzender Lage. Die „Drachenhöhle“ ist auch einen Besuch wert.

Potamia ist ein altes Bergdorf hoch an einem bewaldeten Berg gelegen.

Alyki hat einen romantischen, kleinen Strand in einer ganz besonderen Bucht und mit einer archäologischen Stätte (Reste antiker Tempel). Die Bucht ist beliebt als Ankerplatz für Segelboote und Motorjachten. Die Besonderheit ist, dass es auf einer Halbinsel liegt und so von beiden Seiten Strand hat. In der Saison ist es ziemlich überfüllt und man sollte frühzeitig dort sein. 5 km von Aliki Richtung Limenaria liegt das sehenswerte Kloster Archangelos am Berghang. Es ist ein Frauenkloster mit alten Ikonen und voller Blumentöpfe und mit wunderbarer Sicht auf das Meer und auf die Südküste von Thassos. Nur wenige km nach dem Kloster befindet sich ein weiterer Sehenswürdigkeit, genannt Giola, ein natürlicher Pool direkt am Meer.

thassos-935934_1280

Der Giola Naturschwimmbad.

Astrida ist ein ehemals verlassenes Dorf, das für touristische Nutzung teilweise wieder aufgebaut wird und durchaus sehenswert ist.

Theologos ist ein wunderschönes Bergdorf, dessen Häuser meist aus Naturstein gebaut und mit Steinplatten gedeckt sind.

Limenaria ist der zweitgrößte Ort der Insel, mit viel Tourismus und einem sehr langen, schönen Sandstrand. Auf der Hafenpromenade gibt es Restaurants, Souvenirläden, Cafes, Kneipen, usw. Der Hafen ist für Segelboote nicht besonders geeignet, da es an Tiefe fehlt.

Kastro ist ein in der Inselmitte gelegenes, ehemals verfallenes Dorf, das in den letzten Jahren wieder aufgebaut wurde. Die Umgebung ist eindrucksvoller, als der Ort selbst. Wegen der Höhenlage ist es hier ist es auch im Hochsommer relativ kühl. Ein kleiner Wasserfall befindet sich in der Nähe des Dorfes und kann zu Fuß erreicht werden.

Maries ist ein altes Bergdorf. Sehenswert ist auch der wenige km hinter dem Dorf gelegene kleine See mit Wasserfall.

Skala Maries ist ein stark touristisch geprägter Badeort mit sehenswertem kleinen Fischerhafen

Kalirachi ist das größeres Bergdorf mit engen Gassen, alten Häusern und kaum touristisch geprägt.

Skala Kalirachi. Das Straßendorf hat einen besonders schön ausgebauten Hafen.

Sotiros ist ein kleines Bergdorf mit schöner Aussicht und durchaus sehenswert.

Skala Sotiros ist ein lang gestrecktes Straßendorf mit sehenswertem Fischerhafen.

Prinos ist ein größerer Ort mit passablen Einkaufsmöglichkeiten. Es ist nicht sehr touristisch geprägt.

Mikros Pronos/Mikros Kasavitis. ehemals verfallenes Bergdorf in schöner Lage, daß touristisch neu aufgebaut wird.

Kasavitis ist ein Bergdorf mit alten, meist renovierten Häusern und einem sehr schönem, schattigem Dorfplatz unter Platanen.

Rachoni ist ein wenig touristischer Ort. Sehenswert ist die, direkt vor dem Ortseingang gelegene Kirche, die unter großen Bäumen und mit Wasserläufen ein kühler Ort an heißen Tagen ist. Eine Taverne ist ebenfalls vorhanden.

Skala Rachoni. ist ein kleiner ruhiger Hafenort. In der Nähe einige Strände und schöne Buchten, die auch gerne von Segelboot angefahren werden.

Hawai-weise!

Es gibt keine schöneren und schöneren Strände in Thassos. Alle sind magisch und kristallklar mit kristallklarem Wasser. Die meisten sind jedoch sandig und mit Sonnenschirmen und Liegestühlen ausgestattet.

greece-3270951_1920

* Archangelos: Zwei Strände, ein großer und ein kleiner. Beide mit Sonnenschirmen. Tiefes Wasser, guter Platz zum Schnorcheln.

* Alyki: Ein kleiner Pfad, führt zu einem Hügel, wo alte Salzminen liegen und von dort aus tauchen Sie in… Paradies. Kleine Bucht, grünes Wasser, Sonnenschirme, Tavernen.

* Makry Ammos: Sehr flach (bis zu 50 m im Meer gehen Sie zu Fuß), viele Einrichtungen, Schwimmbad, Bungalows, Tennis, geeignet für Kinder. Eine unbefestigte Straße führt zum weißen “tropischen” Strand von Marmara (alter Marmorsteinbruch) mit unglaublichem türkisfarbenem Wasser.

* Saliara: Türkisfarbenes Wasser der Malediven, Sand aus schimmerndem Marmorsand, Strandbar, Sonnenschirme, Globus.

* Paradisos: Sand, verträumtes Wasser, viele Menschen, Sonnenschirme, natürlicher Schatten, seichtes Wasser, das bei Regen die Bergwellen antreibt, wie Hawaii.

* Trypiti: Tolles, beliebtes, sandiges, türkisfarbenes Wasser, Schirme.

* Salonikos: “Alternative” Strand, jugendlicher Treffpunkt. Auch auf dem Seeweg erreichbar.

* Goldener Strand: Großartiger Sand, Sand wird am Nachmittag Gold, Schirme, Familien.

* Psili Ammos: Musik, Café, Strandbar, Jugendwanderungen

FKK-Ecken

* Trypiti: Am Rand des Strandes rechts, neben den Felsen.

* Paradisos: Geh links zu den Felsen.

* Klimatsida: Sie kommen an Limenaria vorbei und biegen nach rechts in Richtung Potos ab, wo Sie eine Steinvilla sehen, um die Aussicht zu bewundern. Gleich nebenan beginnt eine parallele Zementstraße und steigt zu dem kleinen Felsstrand hinab.

Unterkunftstipp!

Das Resort für die traumhafteste Inselflucht 

Potos ist ein sehr stark touristisch geprägter größerer Ort mit allem, was zu einem Touristenzentrum dazu gehört und ganz sicher nicht nur einen Besuch wert sondern auch der ideale Ort für Ihren Urlaub. Der besonders bei jüngeren Leuten beliebte Ort verfügt über gute Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Bars, volle Strände mit Musik und Beachparties.

Für alle 5 Sinnen

Idyllisch eingebettet in einer wunderschönen Gartenanlage mit Schatten spendenden Olivenbäumen besticht das 4 Stern Atrium Hotel Thassos durch die authentische, im Inselstil gehaltene Bauweise, modernen Hotelkomfort, hervorragenden Service und den faszinierenden Ausblick auf das Ägäische Meer. Ein idealer Ort der Entspannung, der Erholung und des Wohlfühlens.

hotel-atrium-aerial-02-1920x1080

Überblick von Atrium Hotel Thassos.

Sehen und Riechen

Direkt am flach abfallenden, mit etwas Kies gemischten Sandstrand von Potos, ca. 700 m vom lebendigen Ortszentrum entfernt sind die 44 modern, geschmackvoll und komfortabel aus¬gestatteten Zimmer von Atrium Hotel Thassos mit allen Annehmlichkeiten (Bad, Dusche, WC, Föhn, Telefon, Musikkanal, Sat-TV, Safe, Klimaanlage, Minibar und Balkon) in einer beeindruckenden V Form gebildet.

dsc_0010-1-1920x1080

Familienzimmer: Zum Teil im Maisonettestil mit einem kombinierten Wohn-/Schlafraum, Bad, Dusche, WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Musikkanal, Safe, Klimaanlage, Minibar, Balkon und im Obergeschoss, erreichbar über eine Treppe, ein weiteres offenes Schlafzimmer mit Dusche, WC und teilweise Balkon oder 2 Zimmer nebeneinander mit einem Bad und Verbindungstür sowie derselben Ausstattung wie die Zimmer.

Schmecken

In der gepflegten, mit Olivenbäumen bepflanzten, schönen Gartenanlage, die sich bis zum Strand hin erstreckt, befindet sich ein Süßwasserpool mit Liegeterrasse und die gemütliche „Captain’s“ Pool-/Snackbar, wo man ganz entspannt seine Drinks mit fantastischem Ausblick genießt.  In der romantischen à la carte Taverne am Strand gönnen Sie sich den exquisit zugebereiteten Meeresfrüchten und Gourmet-Menüs mit moderner mediterraner Spezialitäten-Küche können Sie auch im Terrassenrestaurant „Olive Garden“ erleben!

atrium-taverna-02-1-1920x1080

Frische Fische, Meeresfrüchte und mediterrane Spezialitäten.

Tasten und Hören

Liegen Sie am Pool und genießen Sie die Sonne. Hören Sie das Zwitschern der Vögel und fühlen Sie sich die Brise auf  die Haut. Eine Menge Sportaktivitäten werden im Atrium Hotel Thassos angeboten. Der gut ausgestattete Fitnessraum, die Sauna und der Tischtennis gehören zu den Standards des Hotels, wo diverse Wassersportmöglichkeiten werden von lokalen Betreibern am Strand geboten. Für die kleinen Mäuse gibt es ein separates Kinderbecken und Kinderspielplatz.

dsc_0418-1-1920x1080

Buchen Sie jetzt!

 Gesponsert logo_attrium_thassos_logo
Share.

Über den Autor

avatar

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

Comments are closed.

Scroll Up