Leuchttürme: 5 kleine Wunder Griechenlands

0

Eins der wichtigsten modernen Denkmäler Griechenlands, das ein Meilenstein für die griechische Schifffahrtsgeschichte ist, ist das griechische Leuchttürme-Netzwerk.  Derzeit verfügt es über 120 Leuchttürme, die mittleren Alters über zwei Jahrhunderte sind. Nur 20 sind in gutem Zustand.

Für jeden Seemann bedeutet ein Leuchtturm Hoffnung, Optimismus und Sicherheit in seiner Fahrt.

turlitis Andros Leuchtturm Griechenland

Tourlitis, Andros (direkt gegenüber dem Schloss in der Hauptstadt von Andros in Chora) | Kykladen
Die Höhe des zylindrischen Turms ist 7 Meter und die Gesamthöhe beträgt 36 Meter. Der Leuchtturm Tourlitis ist im Zweiten Weltkrieg zerstört worden. Die Familie Goulandris hat ihn in Erinnerung an ihre Tochter Violanta wieder aufgebaut.

Die steingebauten Leuchttürme unseres Landes dienen spezifischen Bedürfnissen der Schifffahrt. Die wichtigsten waren die Funktionalität und Beständigkeit gegen Witterung und Zeit. Die Ästhetik der meisten ist von höchstem Niveau. Heute sind viele von ihnen Museen und sind tatsächlich echte Schmuckstücke z.B. der Leuchtturm von Alexandroupoli, Chania, Rethymnon, Rhodos und anderswo, die einige der am meist fotografierten griechischen Leuchttürme sind.

Leuchtturm Panormos

Panormos, Tinos | Kykladen

Der Bau von 120 traditionellen Steinleuchttürmen geht zurück auf die Revolution von 1821. Der erste war in Aegina im Jahr 1827 (er existiert nicht mehr) und im Jahr 1830 wurde der Leuchtturm von Spetses gebaut. Im Jahr 1940 hatten unsere Leuchttürme Netzwerk 206 Steinleuchttürme. Am Ende des Zweiten Weltkriegs überlebten nur 19 Steinleuchttürme.

Antirio Leuchtturm Griechenland

Antirio, Griechenland

Dann begann ein Wiederaufbau der Leuchttürme und im Jahr 1955 wurden 82 Steinleuchttürme repariert und betrieben.

    Das Kap Matapan oder Kap Tenaro ist die südlichste Spitze des griechischen Festlandes, der Balkanhalbinsel im südlichen Halbinsel Peloponnes zwischen Laconia und Messinia Bucht.

Das Kap Matapan oder Kap Tenaro ist die südlichste Spitze des griechischen Festlandes, der Balkanhalbinsel im südlichen Halbinsel Peloponnes zwischen Laconia und Messinia Bucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Leuchtbojen überschatteten die Nützlichkeit der Leuchttürme. Sie sind billiger und einfacher zu installieren und zu warten. Sie Beläufen sich auf 1.188.

melagavi Leuchtturm Griechenland

Melagavi, Loutraki | Peloponnes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an Herrn Savvas Pavlidis und www.faroi.com

Share.

Über den Autor

avatar

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

Comments are closed.

Scroll Up