Herbsturlaub in Griechenland – das sollten Sie dabei haben!

0

Die Schulferien in Deutschland sind vorbei, die Nachsaison in den Reiseländern hat begonnen und wer es nicht ganz so heiß mag und Zeit hat, für den ist im Herbst die beste Zeit seinen Urlaub in südlichen Gefilden zu verbringen. Reiseziele wie das griechische Festland oder die Trauminsel Kreta locken auch nach der Hauptsaison noch viele Urlauber mit angenehmen Temperaturen. Im September kann es, je nachdem, wohin man reist, auch noch über 30 Grad heiß werden mit 12 Stunden Sonnenschein und einer sehr angenehmen Wassertemperatur. Im Oktober und November kann man mit 20 bis 24 Grad und 6 bis 8 Sonnenstunden rechnen. Es gibt auch mal den einen oder anderen Regentag, aber das Meer hat immer noch eine moderate Temperatur von über 20 Grad zum Baden. Der Vorteil einer Herbstreise nach Griechenland ist auch, dass die Nächte nicht mehr so heiß sind und man bei weniger als 20 Grad besser schlafen kann.

Da es im Herbst in Griechenland ja immer noch “sommerlich” ist und man im Meer oder Hotel-Pool baden kann, kann man ruhig sommerliche Kleidung mitnehmen:

- kurze Hosen oder Röcke
– kurzärmelige T-Shirts, Hemden oder Blusen
– Bademode und Strandkleidung
– offene, leichte Schuhe

Sonnenschutz wie Kopfbedeckung und Sonnenbrille sollten Sie zudem auch im Herbst nicht vergessen. Abends oder an einem Regentag kann es auch in Griechenland in der späteren Jahreszeit mal etwas kühler werden. Deshalb sollten ebenso lange Hosen, Sweatshirt oder Weste zum Kombinieren mit in den Koffer, auch geschlossene Schuhe, vielleicht sogar eine leichte, dünne Regenjacke.

Je nachdem, was Sie in Ihrem Griechenland-Urlaub geplant haben, sollten Sie dementsprechende Bekleidung mitnehmen:

Möchten Sie z. B. ein Kloster oder ein Restaurant gehobener Klasse besuchen, so sollten Männer lange Hosen und Frauen ein zumindest knielanges Kleid und ein Oberteil ohne weitem Ausschnitt dabeihaben. Logieren Sie in einem noblen Hotel, dann ist etwas elegantere, evtl. sogar Abendbekleidung angesagt. Wollen Sie wandern gehen, dann dürfen feste Wanderschuhe und atmungsaktive Bekleidung nicht fehlen, vielleicht sogar ein Rucksack für den Proviant und andere wichtige Utensilien.

Der Spätsommer und Herbst bietet zudem noch einen weiteren Vorteil: Viele Läden bereiten sich auf die kältere Jahreszeit vor und somit können Sie auch online viele Sommerliche Teile wie Badehosen und Bikinis shoppen und dabei einige Schnäppchen schlagen.

Und wie das alles im Koffer verstauen?

Nehmen Sie nicht zu viel von allem mit, je nachdem wie lange Sie fortbleiben. Lange Hosen und Schuhe kommen zuerst in den Koffer, die leichtere Sommer- bzw. Oberbekleidung obendrauf. Ob man die Kleidung rollt oder faltet bleibt jedem selber überlassen. Zwischenräume lassen sich mit gerollter Kleidung, Unterwäsche, Nachtwäsche und Socken gut ausfüllen.

Am besten ist es, wenn man bequeme und funktionelle Kleidung und Schuhe in den Urlaub mitnimmt, die ja auch elegant sein kann. Am wichtigsten ist es jedoch, dass man seine Lieblingsbekleidung und -schuhe dabeihat, denn dann fühlt man sich so richtig wohl und kann den Urlaub unbeschwert genießen.

Der Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Peek-Clopenburg.
Share.

Über den Autor

avatar

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

Comments are closed.

Scroll Up