„Die Materialität des malerischen Ereignisses“, bis 30. September

0

Im Kunstzentrum der Stadt Athen (Parko Eleftherias, Vasilissis Sofias, 11521 Athen) wird eine Ausstellung von 20 internationalen zeitgenössischen KünstlerInnen präsentiert. Österreichische Beiträge stammen von Herbert Brandl, Adrian Schiess und Heimo Zobernig.

Öffnungszeiten: Di-Sa 10:00-21:00 und So 10:00-14:00

Teilnnehmende KünstlerInnen: Nikos Alexiou, Kai Althoff, Herbert Brandl, Pedro Cabrita Reis, Dora Economou, Dimitris Efeoglou, Günther Förg, Ivan Grubanov, Athina Ioannou, Giorgos Kontis, Michel Majerus, Xavier Noiret-Thomé, Eftihis Patsourakis, Lila Polenaki, Nana Sachini, Adrian Schiess, Nikos Sepetzoglou, Mariella Simoni, Alexandros Tzannis und Heimo Zobernig.

Share.

Über den Autor

avatar

Die erste Wahlverwandtschaft entschied über den Ehrgeiz, die zweite über den Lesestoff und die dritte über den Blick auf die Welt. Denen wird sowohl das Leben als auch das Wohlleben geschuldet. Athen: geboren/aufgewachsen/studiert/arbeitend. Köln: gelebt/studiert. Deutsch: Berufssprache. Texte: schreiben/lesen/lektorieren. Natürlich gibt es mehr Zahlen, Orte, Fakten, Firmen.

Comments are closed.

Scroll Up